Mittwoch, 11. Juni 2014

Graf Adolf Platz 40213

Das Unwetter vom Pfingstmontag entpuppte sich am folgenden Morgen als regelrechte Naturkatastrophe. Die entstanden Schäden sind immens und es wird viele Tage dauern bis die Spuren endgültigbeseitigt sein werden. Nun wäre der Düsseldorfer ein schlechter Rheinländer wenn er sich nicht auch mit solch einer Ausnahmesituation arrangieren könnte. Eine Mittagspause inmitten umgestürzter Bäume hat schließlich ihren ganz eigenen Reiz.


Kommentare:

  1. Die Bilder vom zerstörten Düsseldorf, da blutet einem das Herz !
    Einen besonderen Dank geht an die vielen Helfer und Unterstützer !!!!
    Ich freue mich trotzdem auf meinen nächsten Besuch !

    AntwortenLöschen
  2. Den Helfern, insbesondere von Feuerwehr und THW kann man nicht genug danken. Außerdem haben sich an vielen Stellen auch die Nachbarn gegenseitig geholfen.

    AntwortenLöschen