Donnerstag, 15. November 2012

Sportanlage TuSA 06 40223


Jugendfußball ist schon eine tolle Sache. Nicht nur für die Jungs und Mädchen, die jedes Kullertor im Training bejubeln als hätten sie gerade Hertha BSC in die Zweite Liga geschossen, sondern ganz besonders auch für die Papis. Mir geht jedenfalls immer das Herz auf wenn ich meinen Sohnemann Grätschen, Dribbeln und Schießen sehe. Glücklicherweise hat er auch nicht gerade mein fußballerisches Talent geerbt. Während ich stets nur dort eingesetzt wurde, wo ich vermeintlich am wenigsten stören würde, sieht das, was er auf der linken Außenbahn abliefert, tatsächlich schon wie richtiger Fußball aus. Wenn er dann auch noch ab und zu das Tor trifft, ja dann platzt der Papi vor Stolz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen