Samstag, 6. Oktober 2012

Graf-Adolf-Platz 40213


Ein wenig eingschnappt war ich ja schon als das neue Bürogebäude im Jahr 2005 unter dem Namen GAP 15 eröffnet wurde. GAP! Hey, das ist doch geklaut. Wer nennt den Graf-Adolf-Platz denn schließlich schon seit eh und je so? Genau. Ich! Aber okay, ich bin ja schließlich Rheinländer und als solcher ist das Gönnen-können natürlich eine meiner besonders ausgeprägten Charaktereigenschaften.
Etwas mulmig war mir bei dieser Aufnahme ja schon, schließlich war das GAP mehr als ein Mal wegen herunterstürzender Fenster in den Schlagzeilen und wurde vorsichtshalber mehrmals über Monate hinweg von grünen Netzen umspannt. Jetzt soll aber alles sicher sein. Soll. Ich nehme mal weiterhin die andere Straßenseite. Im Lotto gewinnt schließlich auch immer wieder irgendjemand.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen